22.12.2018

Die halleschen u10-Teams treffen sich

Für den dritten Advent hatten sich die halleschen Basketballvereine des BBC, USV und SV etwas Besonderes überlegt. In gemeinsamer Organisation wurde in der Sporthalle der Robert-Koch-Straße ein weihnachtliches Freundschaftsturnier auf die Beine gestellt. Vier, mit Ausnahme der LIONS-Kids, knapp besetzte Mannschaften wollten das sportliche Jahr ausklingen lassen.

Im ersten Spiel gegen den USV Halle I war den Junglöwinnen und Junglöwen die Müdigkeit noch deutlich anzumerken. Zu oft ließ man sich vom Gegner überraschen und suchte selbst hektische Korbabschlüsse. Der SV Halle verlor früh den Anschluss und am Ende auch das Spiel.

Frisch motiviert lief es im zweiten Spiel gegen den BBC Halle schon deutlich besser, doch wollte der Ball einfach nicht in den Korb fallen. Mühsam erkämpfte Bälle konnten zu selten in den eigenen Erfolg umgewandelt werden, was die erneute Niederlage besiegelte.

Dem Aufwärtstrend folgend, waren die LIONS-Kids im dritten Spiel gegen die zweite Mannschaft des USV Halle endlich im Turnier angekommen. Durch clevere Verteidigung und schnelle Angriffe wurde das Spiel lange offengehalten. Als sich in den letzten Spielminuten eine Verlängerung andeutete, fanden die Kinder des SV Halle die nötige Ruhe und damit auch die Bälle ihren Weg in den Korb. Der USV Halle II, der im Eröffnungsspiel gegen den später erstplatzierten USV I gewonnen hatte, wurde knapp geschlagen.

Für ein Abschlussspiel wurden die Kinder aller Teams bunt zusammengewürfelt. Ganz im Sinne eines Freundschaftsturniers bekamen sie die Gelegenheit Kontakte zu knüpfen und sich in der ungewohnten Situation auszuprobieren.

Alles in allem konnte den Kindern zum Jahresabschluss nochmal ein schönes Turnier geboten werden, das tatkräftig durch hallesche Nachwuchsschiedsrichter/
<wbr />innen unterstützt wurde. Versüßt wurden die sportlichen Erfolge noch durch einen dank der Eltern gut ausgestatteten Verpflegungsstand, Freikarten der GISA LIONS SV Halle und gesponserte Präsente der GWG Halle-Neustadt und GISA.

Zurück zu News