01.07.2019

Spass und auch etwas Wehmut: Die Junior-LIONS verabschieden die Saison

Der traditionell vom LIOS Jugend-Förderverein ausgestaltete WNBL-Abschluß fand am 29.6. als Heimspiel im Kreuzvorwerk statt. Wunschgemäß konnten sich die jungen Spielerinnen und ihre Trainer  bei einer Room-Escape-Challenge messen. Für die vier Gruppen warteten knifflige Aufgaben in den jeweiligen Schatzkisten und es dauerte schon fast 90 Minuten bis alle vier Schlüssel für die finale Truhe befreit waren. Es hat allen großen Spass gemacht und der Wettkampfcharakter kam auch nicht zu kurz.

Wie immer war dann natürlich bei der Verabschiedung der Spielerinnen des älteren Jahrgangs auch ein wenig Wehmut im Spiel, denn die gemeinsamen sportlichen, manchmal auch die pesönlichen, Wege laufen nun in unterschiedliche Richtungen.  Emilie Wilde wird sich nach endlich überstandener Verletzung dem USV Halle anschließen und Lena Dziuba wird zukünftig in Grünberg ihren sportlichen Lebensmittelpunkt haben. Sophie Herrmann, Vanessa Herrmann und Vivian Müller bleiben der LIONS-Family in der Regionalliga erhalten.

Lilly Oswald und Vivien Frienberger übergaben Memory-Shirt, vergaßen aber auch nicht im Namen der Mannschaft Sandra Rosanke für die vielen Jahre der Trainertätigkeit als Headcoach und Tobias Heinig  als Assistant-Coach in der WNBL zu danken.

Unter Einbeziehungen der verfügbaren neuen Spielerinnen und einiger Eltern klang der Nachmitag dann mit viel Obst am Schoko-Brunnen und jeder Menge Kuchen und Gebäck aus.

Aus den vielen Fotos von Melanie Kresse, die auch für die hier gezeigten Aufnahmen verantwortlich zeichnet, und den Aufnahmen von Caro Stolze wird wieder ein Yearbook entstehen.


Danke Junior-LIONS - Auf geht`s Junior-LIONS-Academy

#lionsfamily #halle #lions #team #event

Zurück zu News