Schiedsrichter des SV Halle

Die Schiedsrichterinnen und Schiedrichter des SV Halle sind Wochenende für Wochenende in den Sporthallen unterwegs. Es ist kein ganz so einfacher Job, denn auf den Rängen sitzen ja nicht nur potentielle Bundestrainer, sondern auch exzellente Schiedsrichter. Nur eben ohne Lizenz.

Spass beiseite: Es herrscht akuter Schidsrichtermangel und im nächsten Spieljahr besteht die Gefahr, dass wir Mannschaften in Liegen nicht starten lassen können, wenn wir dazu keinen Schiedsrichter nachweisen.

So wird man Schiedsrichter:

Nach einem Wochenendlehrgang, der einem das nötige Rüstzeug zum Pfeifen gibt, erlangt man die Schiedsrichter Einsteigerlizenz (LSE) des DBB und kann an der Seite von erfahrenen Kollegen als 2. Schiedsrichter bis zur Bezirksliga Herren seine ersten Erfahrungen sammeln.

Nachdem man mindestens seine Pflichtanzahl an Spielen gepfiffen hat, erlernt man nach etwa 1 bis 2 Jahren im nächsten Wochenendlehrgang alle Pflichten als 1. SR. Nach bestandenem Regeltest und Abnahme eines Prüfungsspiels, erlangt man die LSD-Lizenz. Mit dieser kann man auf gesamter Landes- und Bezirksebene des Bundeslandes eingesetzt werden."Für Fragen steht euch unsere Schiedsrichterverantwortliche  Franziska Kahl zur Verfügung.

Franziska Kahl

Liga: Oberliga Damen und Oberliga Jugend
Lizenz: LSD (DBB Schiedsrichter-Lizenz)

Robin Stehlik

Liga: Landes- und Bezirksliga Jugend als 2. SR
Lizenz: LSE (Einsteigerlizenz)

Lars Steinhardt

Liga: Landes- und Bezirksliga Jugend als 2. SR
Lizenz: LSE (Einsteigerlizenz)