18.11.2019

Deutliche Niederlage in Scheeßel

 

Das WNBL Team der Junior-LIONS Academy unterlag im letzten Hinrundenspiel der Nord-Ost-Staffel den Junior Hurricanes mit 46:77.

Vor der Partie schien laut Statistik für beide Teams alles möglich. Die Gegner hatten bis dato beide vier Niederlagen zu verzeichnen und waren bereit, alles für den ersten Sieg dieser Saison zu geben.

Dementsprechend intensiv starteten beide Teams ins 1. Viertel und der Kampfgeist ließ auf beiden Seiten nichts zu wünschen übrig. Doch von Anfang an bekamen die jungen Löwinnen Probleme, sich gegen die clever gespielte Zonendefense des Gegners erfolgreich durchzusetzen. Durch gut ausgeführte Schnellangriffe und einen intensiven Zug zum Korb konnte das 1. Viertel noch mit einem ausgeglichenen 9:13 beendet werden.

Auch im 2. Viertel blieb das Team der Junior-LIONS Academy weiter am Ball und rettete sich durch eine solide Defense im 1-1 mit 25:34 in die Pause. Auch wenn in den Köpfen schon nicht mehr ausschließlich für den Sieg, sondern auch für die bereits im 1. Viertel verletzte Joana Noeske gespielt wurde.

Die 2. Halbzeit war erneut geprägt von überhasteten Entscheidungen, was gegen die gut gestellte Zone der Hurricanes eine hohe Zahl von Fehlpässen bedeutete. Trotzdem konnten die Mädels von Zeit zu Zeit sehr gute Situationen herausspielen. Die Trefferquote, vor allem aus den Distanzwürfen, verrät jedoch leider, dass das Team sich erneut nicht für gute Aktionen belohnen konnte. Auch der sehr physischen Spielweise der Hurricanes hatte man in der zweiten Halbzeit nicht mehr so viel entgegenzusetzen wie zu Beginn, weshalb am Ende ein verdienter 77:46 Sieg für die Junior-Hurricanes zu verzeichnen war.

Abschließend lässt sich festhalten, dass die Löwinnen bis zum Ende als Einheit zusammengearbeitet und gekämpft haben, was im Hinblick auf das erste Rückrundenspiel nächsten Sonntag in Braunschweig sehr wichtig ist.

Für die Junior-Lions-Academy spielten:

Rothämel; Friedenberger; Schwarz; Knorr; Fricke; Kolitscher; Noeske; Oswald; Lehmann; Fox

Die Academy verabschiedet sich außerdem von Leoni Hartmann (Science City/USV Jena), die wegen privater Gründe leider die Entscheidung getroffen hat, dieses Jahr nicht mehr am Spielbetrieb der WNBL teilzunehmen. Wir wünschen dir alles Gute auf deinem weiteren Weg!

Zurück zu News